BLACKOUT-POEMS

Neue Poesie mit gebrauchten Wörtern

Was macht man mit der Zeitung von gestern? Entsorgen. So landen Millionen Wörter im Altpapier, weil sie nutzlos geworden sind und nicht mehr gebraucht werden. Die andere Möglichkeit: Man gibt ihnen eine zweite Chance, ein neues Zuhause, einen neuen Sinn. Wahrt ihre Identität als Wörter und recycelt sie zu neuen Texten statt zu Klopapier. Diese Blackouts sind keine Filmrisse, sondern Risse im Zusammenhang alter Texte. Sie sind Satzminiaturen, in den Vordergrund gehoben durch das Ausblenden des nicht mehr Gebrauchten. So entsteht Neues aus Altem. Zeitlos, befreit von kurzlebiger Tagesaktualität.

ISBN: 978-3-943061-25-3
Dirk Bathen
10,5 x 14,8 cm
68 Seiten
Softcover
Deutsch
Februar 2013